Lust auf Tennis!
TK am Stadtwald e.V. Rheinbach

Pressemitteilung Tennis-Camp

Tennis-Tk am Stadtwald Rheinbach/TC Sportpark RW

Tenniscamps bei der Rheinbacher Jugend immer beliebter

 

Rheinbach. Mit gleich drei Feriencamps, eins in den Osterferien und zwei in den Sommerferien, setzte die gemeinsame Jugendarbeit der beiden Rheinbacher Kernstadt-Tennisklubs, TC SpRW und TK am Stadtwald, ihren erfolgreichen Weg fort. Alle Camps waren mit insgesamt über 100 Kindern weit im Voraus und bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Zum Abschluss der Sommerferien ermöglichte das Trainerteam um Martin Koch und Christian Völker den Kindern wiederum eine intensive sportliche und kulinarische Tenniswoche. Durch den tatkräftigen Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Helfer konnten die Kinder und Jugendlichen zwischen vier und sechzehn Jahren liebevoll betreut werden. Ein eigenes Küchenteam (Gudrun Koch und Gudrun Jandrey) kochte jeden Mittag frisches Essen, was Kinder und Trainer gleichermaßen begeisterte. Die Firmen Krings aus Rheinbach und Bois aus Meckenheim steuerten mit ihren großzügigen Obstspenden zur gesunden Verpflegung der jungen Sportler bei.

Dann gab es täglich mehrere Stunden Intensivtraining auf den Tennisplätzen im Stadtpark sowie bewegungsintensive Ballspiele auf dem angrenzenden Spielplatz. Durch die schattigen Trainingsplätze war es trotz hoher Temperaturen möglich, Sport zu treiben und dabei viel Spaß zu haben. Abgerundet wurden die Tenniswochen jeweils durch ein kleines Turnier, bei dem es Preise und Medaillen zu gewinnen gab. „Schade, dass wir nicht mehr Plätze zur Verfügung haben“, so Jugendtrainer Martin Koch am Ende des letzten Tenniscamps, „dann könnten wir noch mehr Kinder zu den Camps zulassen…“ Das war dann aber auch der einzige Wermutstropfen nach den drei bestens besuchten, erfolgreichen Camps.

Zum Abschluss der Sommerferien ermöglichte das Trainerteam um Martin Koch und Christian Völker den Kindern wiederum eine intensive sportliche und kulinarische Tenniswoche. Durch den tatkräftigen Einsatz zahlreicher ehrenamtlicher Helfer konnten die Kinder und Jugendlichen zwischen vier und sechzehn Jahren liebevoll betreut werden. Ein eigenes Küchenteam (Gudrun Koch und Gudrun Jandrey) kochte jeden Mittag frisches Essen, was Kinder und Trainer gleichermaßen begeisterte. Die Firmen Krings aus Rheinbach und Bois aus Meckenheim steuerten mit ihren großzügigen Obstspenden zur gesunden Verpflegung der jungen Sportler bei.

Dann gab es täglich mehrere Stunden Intensivtraining auf den Tennisplätzen im Stadtpark sowie bewegungsintensive Ballspiele auf dem angrenzenden Spielplatz. Durch die schattigen Trainingsplätze war es trotz hoher Temperaturen möglich, Sport zu treiben und dabei viel Spaß zu haben. Abgerundet wurden die Tenniswochen jeweils durch ein kleines Turnier, bei dem es Preise und Medaillen zu gewinnen gab. „Schade, dass wir nicht mehr Plätze zur Verfügung haben“, so Jugendtrainer Martin Koch am Ende des letzten Tenniscamps, „dann könnten wir noch mehr Kinder zu den Camps zulassen…“ Das war dann aber auch der einzige Wermutstropfen nach den drei bestens besuchten, erfolgreichen Camps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.