TK am Stadtwald e.V.

Tennisklub am Stadtwald e.V. in Rheinbach

Tennis-Vereinssport modern interpretiert und mit Begeisterung gelebt, auf einer der schönsten Tennisanlagen im Rhein-Sieg-Kreis.

Eine vereinsübergreifende Jugendarbeit mit vielen gemeinsamen Aktivitäten, eine familienfreundliche und entspannte Atmosphäre, sowie ein ambitionierter und leistungsorientierter Mannschaftssport, dafür steht der Tk am Stadtwald:

TK- Sonderveranstaltung

Einkehr zum gemütlichen Kehraus

Mittwoch, den 22. November, 19.00 im Tk- Klubhaus

Weitere Infos hier!

Sport, Spiel und Spaß für die Rheinbacher Tennisjugend

Rheinbach. Für Mädchen und Knaben sowie für Juniorinnen und Junioren des Tk am Stadtwald wurde am 24. September 2017 der 8. Karlheinz Federau - Jugendtag mit einem Tennisturnier, einem Fitnesstest mit verschiedenen Disziplinen sowie weiteren spannenden Aktivitäten geboten. Die Sieger wurden mit Pokalen, Sachpreisen und Urkunden belohnt.

 Namensgeber dieser traditionellen und immer wieder bestens angenommenen Veranstaltung ist das 2010 verstorbene Mitglied des Tk am Stadtwald Karlheinz Federau, der sich viele Jahre für die Jugendarbeit engagiert hatte.

Mittagessen, Kuchen und Getränke waren für die jungen Tennisspielerinnen und -spieler kostenfrei, ebenso wie leckere Gemüsesticks mit Dip und Äpfel aus der Region.

 Da der Tk am Stadtwald in der Jugendarbeit eng mit dem Tennisclub Sportpark Rot-Weiß Rheinbach zusammenarbeitet, war auch dessen Jugend eingeladen, so dass das Teilnehmerfeld insgesamt 30 Kinder und Jugendliche umfasste.

 Der Cheftrainer Martin Koch hatte gemeinsam mit dem Jugendwart des Tk am Stadtwald, Detlef Nenzel, ein Programm zusammengestellt, das während des gesamten Tages den Kindern und Jugendlichen Spannung und Abwechslung bot. Zusätzliche Trainer und Helfer, wie Sven Luca Thomsen und Niklas Wildt, beide Teilnehmer im Vorjahr, sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Tennistages.

 Für die kleinen Wettbewerbe und Turniere wurden drei alters- und leistungsgerechte Gruppen gebildet:

Sieger in der Kindergruppe wurde Til Schöndube vor Liam Huthwelker und Julia Menzel.

Sieger in der Gruppe Jugend 1(10 bis 14 Jahre) wurde Alent Khalo vor Amelie Völkering und Julia Menzel.

Sieger in der Gruppe Jugend 2 (15 bis 18 Jahre) wurde Tom Maiworm vor Tom Bachler und Amelie Schöndube.

Bei der Siegerehrung wurden von Stefanie Stahnke, Merzbach, besonders angefertigte Glaspokale, weitere Preise und Urkunden vom Jugendwart des Tk am Stadtwald Detlef Nenzel überreicht.

 Wolf-Ullrich Scherhag, 1. Vorsitzender des Tk am Stadtwald, und Dr. Kristina Federau, Tochter des Namensgebers der Veranstaltung, sowie die zahlreichen Eltern freuten sich nicht nur über die Begeisterung der Turnierteilnehmer, sondern auch über das Engagement der Organisatoren auf und neben dem Platz und die individuelle Ansprache und fürsorgliche Betreuung des Tennisnachwuchses.

 

Tk-Saisonabschlussturnier mit Oktoberfest

Rheinbach. Kaiserwetter, Weißwürste, Leberkäse und Brezeln sowie bayerisches Bier bildeten den Rahmen für das traditionelle Saisonabschlussturnier und das Oktoberfest des Tk am Stadtwald.

Nur unterbrochen von einem „Fassanstich“ und einem bayerischen Weißwurstessen wurde von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr auf allen fünf Plätzen engagiert Tennis im Mixed-Modus gespielt. Mit 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war das Turnier bestens besetzt, und dank der straffen Leitung von K. Gunter v. Kajdacsy wurde der Zeitplan genau eingehalten, so dass der 1. Vorsitzende des Tk am Stadtwald, Wolf-Ullrich Scherhag, rechtzeitig vor Beginn des eigentlichen Oktoberfestes während der „Happy Hour“ die Siegerehrung vornehmen konnte.

Zuvor aber würdigte er die sportlichen Leistungen der zehn Tk-Mannschaften während der Sommersaison, von denen immerhin die Herren 70 den Aufstieg in die Oberliga, die 1. Mannschaft Herren 40 in die 2. Verbandsliga und die 2. Mannschaft Herren 40 in die 1. Bezirksliga des Tennisverbandes Mittelrhein geschafft hatten. Zudem wurde die Mannschaft 1. Herren 40 unter Führung von Ralf Esser in einem beispielhaften „Lauf“ ohne Satzverlust Sieger des Bezirkspokals (TVM-Cup).

Mit Freude konnte Scherhag darüber hinaus feststellen, dass auch die Beteiligung und die Leistungen der Tk-Mitglieder bei den Rheinbacher Tennis-Stadtmeisterschaften erfreulich waren. So wurden von Tk-Mitgliedern bei insgesamt 11 Disziplinen zehn „Treppchenplätze“ erklommen. Erstplatzierte wurden bei der Konkurrenz Damendoppel 40/50 Sigrid Scherhag und Karin Schulze sowie bei den Herren Einzel 60 Hubert Häckel.

Bei den Jugendstadtmeisterschaften errangen bei den Jungen U14/16 Christoph Thomsen, bei den Juniorinnen 16/18 Esther Maurus jeweils den ersten Platz.

In der Nebenrunde Juniorinnen 16/18 belegte Jona-Marie Westerkamp den ersten und Victoria Eusterholz den zweiten Platz.

Bei den Klubmeisterschaften, die erstmalig nach einem Forderungsmodus ausgetragen wurden, wurden, so Scherhag, weitgehend die Platzierungen nach den Leistungsklassen in den Einzelkonkurrenzen bestätigt, während bei den Doppelkonkurrenzen Mixed 60+ und Herren-Doppel 70 sich Karin Schulze/K. Gunter v. Kajdacsy und Walter Bente/Josef Kuhlmann als Sieger im Round Robin durchsetzen konnten.

Die Siegerehrung des Saisonabschlussturniers nahm der Tk-Vorsitzende Wolf-Ullrich Scherhag dann zusammen mit dem Turnierleiter K. Gunter v. Kajdacsy vor:

Bei den Damen siegte Dorothea Mathy vor Anna Bibo und Ruth Döring. Erstplatzierter bei den Herren war Detlef Otto vor Wulf E. Bley und Josef Kuhlmann.

Besonderen Beifall erhielten Kerstin Sasse-Jansen und Sigrid Scherhag, die sich bravourös in einem Männerumfeld behaupten konnten.

In einem Round-Robin-Sonderturnier errangen Karin Schulze und Dirk Melchior jeweils den ersten Platz.

Nach der Siegerehrung übernahmen Ehrenamtler, wie auch beim Mittagsimbiss, in bewährter Weise die Regie: Mit Wildschwein-Grillwurst und Leberkäse sowie zahlreichen Salaten und reichlich Oktoberfestbier wurde noch lange auf der festlich geschmückten Sonnenterrasse gefeiert.

Alle Teilnehmer am Oktoberfest mit dem Abschlussturnier waren sich einig, dass dies ein äußerst gelungener sportlicher wie auch geselliger Abschluss der Sommertennissaison war, die nunmehr in der Tennishalle in mehreren Gruppen der Erwachsenen und mit dem Jugendtraining unter Leitung des Trainers Martin Koch fortgesetzt wird. Über diese Begegnungen hinaus wird man sich im Winterhalbjahr regelmäßig zu Doppelkopfabenden, Wanderungen sowie einer kulturellen Überraschungsveranstaltung zusammenfinden.

Der Pokal geht nach Rheinbach!

Herren 40 siegen im Finale des TVM-Cups gegen Leverkusen

 

Rheinbach. Die 1. Mannschaft Herren 40 des Tk am Stadtwald Rheinbach hatte sich nach sechs hervorragenden Siegen für die Endrunde des Bezirkspokals des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) qualifiziert. Die Pokalrunden werden im Gedächtnis an den am 6. Juli 2000 verstorbenen langjährigen Ehrenvorsitzenden des TVM, Dr. Paul-Ernst Bauwens, durchgeführt.

Das Finale des TVM-Cups wurde am 17.09.2017 beim TC Bayer Dormagen gegen den TC Grün-Weiß Leverkusen ausgetragen.

Im ersten Einzel trat der Rheinbacher DTB-Ranglistenspieler Ralf Esser gegen den Leverkusener Oswald Reinhold an. Nach einem knappen 6:4 im ersten Satz wurde es im zweiten Satz eng, aber Esser konnte dank seiner Wettkampferfahrung und seiner hervorragenden spielerischen Intelligenz mit 7:5 das erste Match für Rheinbach nach Hause bringen.

Im zweiten Einzel wurde es eindeutiger: Der Rheinbacher Marco Kessler trat gegen Markus Knippschild an, dominierte von Anbeginn das Match und entschied es mit einem klaren Ergebnis von 6:1 und 6:0.

Im Doppel aber wurde intensiv um den Sieg gerungen: Die Rheinbacher Werner Schaller und Dieter Esser hatten im Spiel gegen die Leverkusener Jörg Müller und Oliver Barthels eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Die Rheinbacher konnten zwar den ersten Satz mit einem hart umkämpften 7:5 gewinnen, aber im zweiten Satz wurde noch intensiver jeden einzelnen Punkt gekämpft. Das Doppel Schaller/Esser konnte den Sieg schließlich im Tiebreak erzwingen.

Damit konnten die Herren 40 ihre Erfolgsserie mit 3:0 Matchpunkten und ohne eine einzige Satzabgabe mit einer großen kämpferischen Leistung beenden.

Der Tk-Vorsitzende Wolf-Ullrich Scherhag freut sich über den Sieg der Mannschaft Herren 40: „Diese von Ralf Esser geführte Mannschaft besticht nicht nur durch ihre spielerischen Leistungen, die absolut überzeugend sind, sondern insbesondere auch durch ihren langjährigen engen kameradschaftlichen Zusammenhalt. Der Tk am Stadtwald Rheinbach ist stolz auf diese Mannschaft.“

Bezirkspokalsieger !

Ralf Esser und die 1. Herren 40 haben am Sonntag auf der Anlage des TC BW Meckenheim-Tomburg e.V. das Bezirkspokalfinale 2017 linksrheinisch gegen den TC Schwarz-Weiss Mechernich souverän mit 3:0 gewonnen.

Die Einzel wurden von Ralf Esser und Marco Kessler jeweils 6:1, 6:1 gewonnen. Christian Weikl und Dieter Esser gewannen das Doppel 7:5 und 6:3.

Wir gratulieren der 1. Herren 40 zu diesem tollen Sieg!

Die Mannschaft hat sich damit für den TVM- Cup qualifiziert. Die erste Begegnung hier wird im Laufe dieser Woche auf unserer Anlage ausgetragen. Wir wünschen der Mannschaft auch für diesen Wettbewerb viel Erfolg!

Herren 70 – Aufstieg in die Oberliga!

Erfolgreiche Saison für Rheinbacher Tennissportler

 Rheinbach. Die Verbandsligamannschaft Herren 70 (1. VL 4er) des Tk am Stadtwald hat, erstmalig in dieser Altersklasse an den Mannschaftswettbewerben teilnehmend, den Aufstieg in die Oberliga des Tennisverbandes Mittelrhein (TVM) geschafft.

Die Mannschaft Herren 70 unter Führung von Dr. Wolf Jorke war in der Sommersaison erstmalig in dieser Altersklasse angetreten. In einer Tabelle von sieben Mannschaften waren sechs Wettkämpfe gegen teilweise sehr starke Konkurrenz zu bestreiten.

Im ersten Heimspiel gegen den Pulheimer SC konnten alle vier Einzel und die beiden Doppel gewonnen werden: Ein guter Start in die Sommersaison.

Das zweite Spiel gegen die Mannschaft vom TC Grün-Gold Bensberg erwies sich als echte Herausforderung: Während Hubert Häckel und Josef Kuhlmann ihre Einzel klar gewinnen konnten, mussten sich Winfried Schardt und Wolf Jorke jeweils im Matchtiebreak mit 11:13 bzw. 7:10 denkbar knapp geschlagen geben. Und auch im ersten Doppel konnten die Bensberger sich gegen Schardt/Häckel mit 6:3 und 6:2 durchsetzen. Das zweite Doppel Kuhlmann/v. Kajdacsy erreichten allerdings mit ihrem Sieg, dass mit dem Endergebnis von 3:3 letztlich ein achtbares Ergebnis gegen sehr spielstarke Gegner erreicht werden konnte.

Nach diesem knappen Ergebnis kamen die Rheinbacher in Fahrt: Gegen den TK Blau-Weiss Aachen wurden in Aachen sämtliche Einzel und Doppel gewonnen, und ein derart eindeutiges Ergebnis konnte auch gegen den Kölner HTC Blau-Weiss erzielt werden.

Im Wettkampf gegen den TC Grün-Weiss Stommeln wurde es enger: Nach den Einzel spielen stand es 3:1 für die Rheinbacher, so dass für einen Sieg noch ein Doppel gewonnen werden musste. Dies gelang dem Doppel Schardt/Häckel, während sich Kuhlmann/v. Kajdacsy im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben mussten. Aber, wichtige Matchpunkte waren gewonnen, und bei einem Sieg im letzten Wettkampf gegen den TC Liblar stand einem Aufstieg in die Oberliga nichts mehr im Wege. Und dieser Sieg gelang überraschend deutlich, indem alle Einzel und Doppel gewonnen werden konnten.

Mit fünf gewonnenen Wettkämpfen und einem Unentschieden konnten sich die Rheinbacher mit 11:1 Punkten vor die Bensberger (8:4) an die Spitze der Tabelle setzen und sich auf die nächste Saison in der Oberliga freuen.

Dr. Wolf Jorke freut sich über die Ergebnisse seiner Mannschaft:“Das hervorragende Ergebnis dieser Saison gründet sich neben hervorragenden Einzelleistungen auf eine auf nahezu allen Positionen vorhandene gute Spielstärke, auf einen erfreulichen Zusammenhalt in der Mannschaft und auf den Willen, in die Oberliga aufzusteigen. Nun wird es in der nächsten Saison um den Klassenerhalt gehen.“

10. Rheinbacher Tennis-Stadtmeisterschaften

Die diesjährigen Stadtmeisterschaften richtet der Tennisverein TC Sportpark Rot Weiß Rheinbach aus. Die Hauptrundenspiele finden vom 8. September 2017 bis zum 17. September 2017 auf der Platzanlage des Tennisvereins Sportpark Rot Weiß Rheinbach statt. Notwendige Vorrundenspiele sind zwischen dem 2. und 7. September 2017 in freier Zeitplanung auszuspielen.

weitere Information

Sommer-Tennis-Camp 2017: Sport, Spiel und vor allem Spaß

Rheinbach. In einer gemeinsamen Aktion haben die beiden Rheinbacher Tennisklubs TC Sportpark Rot-Weiß und Tk am Stadtwald ein einwöchiges Ferien-Tenniscamp mit einer Rekordzahl von 32 Kindern im Alter zwischen sechs und vierzehn Jahren veranstaltet und mit Hilfe vieler Helferinnen und Helfer zu einem vollen Erfolg werden lassen.

Organisiert und geleitet wurde das Camp vom ausgebildeten Tennistrainer Martin Koch, der auch das gemeinsame Kinder- und Jugendtraining beider Tennisklubs leitet, und Martin Kohlert, dem Jugendwart von TCSpRW. Im fachlichen Mittelpunkt standen für alle Altersgruppen Augen-, Handkoodination- und Techniktraining, sowie Schlagsicherheit. Bei der älteren Altersgruppe stand darüber hinaus Taktiktraining und Spielaufbau auf dem Programm, das bestens von den „Campern“ angenommen wurde, erlebbare erste Erfolge brachte und in einem spannenden Abschlussturnier auf der Rot-Weiß-Tennisanlage umgesetzt wurde.

In altersgerechten Gruppen wurde von Montag bis Freitag mit insgesamt zehn Trainern bzw. Betreuern eifrig trainiert, und in den Mittagspausen wurden Videos per Beamer gezeigt, in denen veranschaulicht wurde, auf welche Fähigkeiten Tennisgrößen wie Roger Federer, Dominik Thiem oder Novak Djokovic technisch wert legen und wie sie versuchen das Spiel taktisch zu dominieren.

Die Teilnehmer waren aber nicht nur vom Training begeistert, sondern auch von der fachlichen und fürsorglichen Unterstützung vieler Helferinnen und Helfer, wie beispielsweise Gudrun und Jürgen Koch, Bärbel und Hubert Häckel sowie Wolfgang Fischer, welche die „Chefs“ im Training der einzelnen Gruppen unterstützten bzw. mit insgesamt sechs Müttern bestens für das leibliche Wohl auf der Tennisanlage und im Klubhaus des SP RW sorgten.

Besonderer Dank galt auch Gudrun Jandray und Heidi Kohlert sowie den Rheinbacher Geschäften „Orientbasar“ und „La Pasteria“ für die hilfreiche Unterstützung.

Die Trainer und Betreuer waren sich einig: Das Sommercamp ist eine Erfolgsstory und wird fortgesetzt werden.

Und die Kinder- und Jugendlichen waren sich auch einig: „Na klar, wir kommen im nächsten Jahr wieder…“

Zum Abschluss wurden nicht nur die Sieger des Turniers geehrt, sondern alle Teilnehmer erhielten auch ein Gruppenfoto von dieser erinnerungswürdigen Veranstaltung.

40 Jahr Tk- Jubiläumsfeier

Am 10. September feiert der Tk am Stadtwald sein 40jähriges Bestehen mit einem Tk- Turnier (11.00 - 17.00 Uhr), einem Kinder-/ Jugendevent (15.00 - 17.00 Uhr) und einem Abendbuffet.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen "The Oldie Guitar Pickers".

Anmeldung (erforderlich!) bis 31.8.2016 (s. Aushang Klubhaus/ email: kajdacsy(..at..)t-online.de). 


Alle Infos zur Feier finden Sie auch auf unserem Plakat

Jubiläumsveranstaltung 40 Jahre Tk am Stadtwald mit Turnier und Abendveranstaltung 

Spielergebnisse

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Pressemitteilungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.


Partner

INNOFIT
Achims Sportshop
INNOFIT
Achims Sportshop

Sponsoren

Loehr Automobile
Regionalgas
Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eG
Loehr Automobile
Regionalgas
Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel eG